Langlaufski - Skate & Classic

Ski Langlauf. Auch das Langlaufen ist im Winter eine der beliebtesten Sportarten. Egal ob man sich einfach über den Winter auch fit halten will, Wettkämpfe bestreitet oder im Gemütlichen Gang die Natur zu genießen. Im Gegensatz zu z.B. Alpinski ist ein Langlaufski und das "drumherum" deutlich anders aufgebaut. Das beginnt beim Ski selbst über die Bindung bis hin zum Schuh und dem Skistock.

Ein Langlaufski ist deutlich schmäler geschnitten und meistens garnicht oder nur leicht tailliert. Ausserdem ist ein Ski aus dem Langlaufbereich um einiges leichter und länger. Für diesen Aufbau gibt es natürlich gute Gründe. Ein Langläufer bezieht die Bewegungsenergie aus seiner Körperkraft und treibt sich meistens selbst an und nutzt kein Gefälle des Berges. Dabei wirken weit aus weniger Kräfte auf den Ski ein, was eine leichtere Konstruktion ermöglicht. Meistens wird mit geringer Geschwindigkeit und in vorgefertigten bzw. vorgelaufenen Spuren (auch Loipen genannt) gelaufen. Somit benötigt man keine große Drehfreudigkeit am Ski und kann somit länger, ohne taillierung und ohne Stahlkanten gefahren werden. Und um die Reibung zwischen Schnee und Ski zu reduzieren, wird der Ski viel schmäler gehalten.

Langlaufski unterscheiden sich preislich und qualitativ ähnlich wie alle anderen Ski. Der innere Aufbau spielt hier eine große Rolle. Günstigere Modelle werden im Inneren geschäumt, während höherpreisige Langlaufski Kasten- oder Wabenstrukturen aus Holz oder verschiedenen Kunststorffen gefertigt werden, aber bei weniger Gewicht die selbe Stabilität aufweisen. Unterschiede gibt es am Ende dann noch beim Belag bzw. der Art des Langlaufski. Hier unterscheidet man zwischen Klassisch und Skate. Näheres dazu finden Sie in unseren Kategorien.

Im Langlaufsport zählen wir auf Hersteller mit langjähriger Erfahrung und Top Qualität wie Fischer, Atomic, Tecnopro und vielen mehr.