Der Mountain24 Equipment-Test


Der Mountain24 Equipment-Test von Bergprofis authentisch und ohne Einfluss für Bergenthusiasten - getestet wird immer nach den gleichen Parametern.



Getestet.Sandra Ibl - Berg.Hinterhorn - Tag der Tour.15.08.2021

Getestet wurde während einer hochalpinen Tagestour, sowohl im Auf- und Abstieg.

Wegbeschaffenheit: Forstweg (Kies/Schotter), feuchter Waldboden, Geröll, grober Fels mit Kletterstellen


Testbericht LEKI Black Series MVC

Material 100 % Carbon

Packmaß 40 cm

Farbe dunkelgrau/schwarz, matt

Gewicht 207 g / Stock

Stocklänge 110 – 130 cm stufenlos verstellbar, 3 faltbare Segmente

Geschlecht Unisex

Preis 199,95 €


Primäreffekt:

100%ige Euphorie „meinen“ perfekten Stock gefunden zu haben. In der Regel steht die Optik eines Ausrüstungsgegenstandes für mich alles andere als an erster Stelle, aber in diesem Fall war bereits die Verpackung der „Sonderedition“ im Geschäft ein absoluter Blickfang. Der Faltstock selbst ist schlicht gehalten und gefiel mir in dem matten Grau und Schwarz sehr gut. Auf Anhieb überzeugte mich das geringe Packmaß und Gewicht, an das mein vorheriger Teleskopstock nicht annähernd herankommt und der intuitive Auszugsmechanismus (CLD).

Pro:

  • Einfacher und schneller Auf- und Abbau, was für mich ein wichtiges Kriterium im ausgesetzten Gelände und auftretenden Kletterpassagen ist
  • Aufgrund des geringen Packmaßes lassen sich die Stöcke selbst im kleinen Tagesrucksack (18 L) verstauen
  • Sehr guter Griff, der Stock liegt ergonomisch gut in der Hand
  • Weiches und leichtes Material der Handschlaufen, die sich mit der Ruckentriegelung einfach verstellen lassen
  • Sehr hohe Belastbarkeit und Stabilität

Kontra:

  • So schön die dezent dunkle Farbe ist, man sieht jeden noch so kleinen Kratzer
  • Empfand ich die Korkgriffe meiner vorherigen Stöcke auch an wärmeren Tagen als sehr angenehm, wurden hier die isolierenden Schaumstoffgriffe durch Schwitzen rutschig und färbten auf die Handflächen ab
  • starke Abnutzung der Teller nach nur einer Tour
  • meiner Meinung nach zu schmaler, instabiler Kunststoff Speedlock Schnellverschluss (nach gewisser Zeit bei meinen vorherigen Leki Stöcken gebrochen, wenn das Rädchen gut angezogen wird, um ein Einfahren bei voller Belastung zu vermeiden)

Fazit:

Die Stöcke wurden alles andere als geschont bzw. kamen wirklich unter härtesten Bedingungen zum Einsatz und haben meine Tour überstanden, was viele andere von mir getestete Ausrüstungsgegenstand nicht geschafft haben. Robust ist er, von daher kann dieser Stock jeder Zielgruppe empfohlen werden, angefangen vom gemütlichen Wanderer der einfach nur knieschonend absteigen möchte, bis hin zum Bergsteiger und Läufer. Den Preis von knapp 200 € für Trekkingstöcke finde ich persönlich alles andere als angemessen und würde ganz klar zur - um einiges günstigeren - Alternative eines anderen Herstellers greifen, die der Qualität in nichts nachsteht.